Gezeigt werden hochwertige Bauteile und Komplettgehäuse aus Blech unter anderem für den Maschinen- und Anlagenbau

Blansko, 14. November 2016 - Die tschechische etampa-metra a.s., ein Joint Venture der schweizerischen etampa AG und der tschechischen Metra Blansko a.s., stellt ihre Produkte in diesem Jahr erstmals auf der Swisstech in Basel aus. Gezeigt werden hochwertige und komplexe Bauteile und Komplettgehäuse aus Blech, die unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau Anwendung finden und die vorwiegend in den Bereichen Argartechnik, Kontroll- und Tickettechnik, Tank- und Dosiertechnik sowie in der Maschinen- und Unterhaltungstechnik zum Einsatz kommen.

Dr. Vaclav Pavlovec, CEO des Unternehmens: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Produkte nun erstmals auch auf der Swisstech in Basel zeigen können. Das Besondere an den von uns hergestellten Maschinengehäusen ist neben der hochpräzisen und sehr genauen Fertigung die Tatsache, dass alles unter einem Dach produziert wird und die Teile zwischen den Herstellungsschritten die Fertigungsstätte nicht verlassen müssen; das gilt vom Beginn der Produktion an über die Oberflächenbehandlungen wie Lasern, Schweißen, Schleifen oder Lackieren bis hin zur Endmontage. Das garantiert unseren Kunden nicht nur eine reibungslose und durchgängige Erstellung der Bauteile und Gehäuse, es fallen auch keine unnötigen Kosten für Transportwege zwischen den einzelnen Bearbeitungsschritten an.“ Die Kunden des Unternehmens befinden sich zu einem Großteil in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Tschechien und den Niederlanden. Pavlovec weiter: „Wir sind sicher, dass wir mit unseren Produkten auf der Swisstech im Herzen des Geschehens sind und freuen uns auf viele neue Kontakte.“

Seit der Gründung der etampa-metra im Frühjahr 2015 hat sich das Unternehmen kontinuierlich entwickelt; darüber hinaus wurde beständig in die Gesellschaft investiert. So werden heute zusätzlich zu der traditionellen Produktion auch Kapazitäten im Bereich des Kleinteilesortierens und -bearbeitens wie beispielsweise Vibrationsschleifen und Flachhonen angeboten.

etampa-metra auf der Swisstech:

15. - 18. November 2016
MCH Messe Basel
Halle 1.2, Stand Nr. G30

Hersteller hochwertiger Blechgehäuse und Spezialist für Weiterverarbeitung und Oberflächenbehandlung zeigt Leistungsspektrum und stellt neuen CEO vor

Metra Blansko, 20. Oktober 2015 – Die tschechische etampa-metra a.s., im Mai dieses Jahres als Joint Venture der schweizerischen etampa AG und der tschechischen Metra Blansko a.s. gegründet, feiert gleich im ersten Jahr ihres Bestehens ihre Premiere als Aussteller auf der Blechexpo in Stuttgart. Die Muttergesellschaften waren zusammengekommen, da sie aufgrund des beidseitigen Expansionskurses auf der Suche nach einem strategischen Partner waren. Durch diese Partnerschaft können nun jeweils neue Geschäftsfelder erschlossen werden. Der Auftritt auf der Blechexpo ist der erste Messe-Auftritt der etampa-metra überhaupt: Gezeigt wird ein Ausschnitt aus dem gesamten Leistungsspektrum von der Gehäuse-Konstruktionen bis hin zu Beispielen Oberflächenbehandlungen und Endmontage.

Hans-Rudolf Haefeli, Vorsitzender des Verwaltungsrates und Mehrheitsaktionär der etampa-metra: „Die ersten sehr intensiven Monate der Zusammenarbeit haben uns in unserer Entscheidung mehr als bestätigt. Unsere Geschäftstätigkeit konnten wir unter anderem mit den Bereichen Argartechnik, Kontroll- und Tickettechnik, Tank- und Dosiertechnik und Maschinentechnik klar definieren. Unsere Spezialität sind hochkomplexe Schweisskonstruktionen für Blechgehäuse und Baugruppen sowie deren Oberflächenbehandlung und Endmontage. Aktuell arbeiten wir unter anderem an der Erstellung hoch komplexer Steuerungsschränke, am Engineering hochleistungsfähiger Zapf- und Betankungsanlagen oder an einem Konzept zur Pulverbeschichtung einer Kaffeemaschinen-Serie.“ Zur Ausstellung auf der Blechexpo habe man sich sehr bewusst entschlossen, so Haefeli: „Angestammte Märkte verändern sich, und genau das sehen wir als unsere grosse Chance, hier mittelfristig gute Marktanteile für uns zu gewinnen und nachhaltig auszubauen.“

Branchenkenner fördert Aufbau des Unternehmens und untermauert Wachstumskurs

Metra Blansko, 20. Oktober 2015 – Die tschechische etampa-metra a.s., im Mai dieses Jahres als Joint Venture der schweizerischen etampa AG und der tschechischen Metra Blansko a.s. gegründet, hat nun Dr. Václav Pavlovec als ihren neuen CEO vorgestellt. Pavlovec verfügt über weitreichende Kenntnisse sowohl in der metallverarbeitenden als auch in der herstellenden Industrie und blickt auf eine langjährige Branchen-Erfahrung zurück. Vor seinem Engagement für etampa-metra zeichnete er sechs Jahre lang als Gechäftsführer für die IGE-CZ, einem Unternehmen der Knorr-Bremse-Group verantwortlich, das sich mit Türsystemen für Verkehrsmittel befasst. Davor war er unter anderem in leitenden Positionen in Tschechien und der Slowakei für die holländische Heyman-Group tätig, die ihren Schwerpunkt im Vertrieb hochwertiger technischer Produkte sowie im Automotive-Bereich hat.

Schweizer etampa AG errichtet zusätzliche Produktionsstätte in Tschechien; Joint Venture mit Mehrheitsbeteiligung mit Metra Blansko; neu gegründete etampa-metra hat Arbeit bereits aufgenommen

Blansko, 30. Juni 2015 – Die etampa AG, Schweizer Präzisionshersteller für das Stanzen und Feinschneiden, hat jetzt die Eröffnung einer zusätzlichen Produktionsstätte in Blansko in der Nähe von Brno (Brünn) in Tschechien bekanntgegeben. Das neue Unternehmen, ein Joint Venture mit dem tschechischen Hersteller Metra Blansko a.s., wird unter dem Namen etampa-metra a.s. am Markt agieren. etampa hält an etampa-metra eine Mehrheitsbeteiligung von 60%.

Metra Blansko wurde 1911 gegründet; der ins Joint Venture eingebrachte Teil des Unternehmens ist in der Blechbearbeitung aktiv, fertigt hochwertige Blechgehäuse (beispielsweise Ticketautomaten oder Maschinen-Verschalungen) und ist darüber hinaus auf die Weiterverarbeitung und Oberflächenbehandlung spezialisiert. Damit verhält sich die Unternehmenstätigkeit von etampa-metra komplementär zur schweizerischen Muttergesellschaft. Das neu gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeiter und hat seine Tätigkeit bereits aufgenommen.