Schweizer etampa AG errichtet zusätzliche Produktionsstätte in Tschechien; Joint Venture mit Mehrheitsbeteiligung mit Metra Blansko; neu gegründete etampa-metra hat Arbeit bereits aufgenommen

Blansko, 30. Juni 2015 – Die etampa AG, Schweizer Präzisionshersteller für das Stanzen und Feinschneiden, hat jetzt die Eröffnung einer zusätzlichen Produktionsstätte in Blansko in der Nähe von Brno (Brünn) in Tschechien bekanntgegeben. Das neue Unternehmen, ein Joint Venture mit dem tschechischen Hersteller Metra Blansko a.s., wird unter dem Namen etampa-metra a.s. am Markt agieren. etampa hält an etampa-metra eine Mehrheitsbeteiligung von 60%.

Metra Blansko wurde 1911 gegründet; der ins Joint Venture eingebrachte Teil des Unternehmens ist in der Blechbearbeitung aktiv, fertigt hochwertige Blechgehäuse (beispielsweise Ticketautomaten oder Maschinen-Verschalungen) und ist darüber hinaus auf die Weiterverarbeitung und Oberflächenbehandlung spezialisiert. Damit verhält sich die Unternehmenstätigkeit von etampa-metra komplementär zur schweizerischen Muttergesellschaft. Das neu gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeiter und hat seine Tätigkeit bereits aufgenommen.

Perfekter Zeitpunkt für das Joint Venture
Jaromir Varo, CEO von etampa-metra: “Dieses Joint Venture kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir haben schon seit längerem nach einem strategischen Partner Ausschau gehalten, da der Anteil der Blechbearbeitung innerhalb von Metra Blansko immer mehr zugenommen hat. Daher war die Entscheidung gefallen, diesen Teil des Unternehmens – welcher der größere Teil war – von der elektronischen Messgeräteherstellung zu trennen. Das war ursprünglich einmal die Hauptaktivität, stellt nun aber den kleineren Teil dar. Da der Anteil der Metallverarbeitung entscheidend gestiegen ist, wollten wir eine strategische Partnerschaft mit einem Unternehmen eingehen, das sich in dem Bereich bestens auskennt und vor allem auch erfolgreich ist“. Man wolle expandieren und neue Geschäftsfelder in der Branche finden, so Varo weiter.

"Die Weichen stehen auf Wachstum"
Hans-Rudolf Haefeli, Inhaber der etampa und Präsident des Verwaltungsrates: „Die Weichen stehen auf Wachstum, wir werden die Zukunft unseres Unternehmens langfristig sichern. Wir freuen uns sehr, dass wir in Metra Blansko ein traditionsbewusstes und gleichzeitig innovatives Unternehmen gefunden haben, mit dem wir die etampa-metra als Joint Venture gründen konnten und das sehr gut zu uns passt. Der erste Kontakt zu unseren neuen Partnern entstand im Herbst vergangenen Jahres, und bereits wenige Monate später waren die Verträge unterschrieben und die Struktur unseres Joint Venture stand fest. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und darauf, miteinander neue Märkte zu erschließen.“ etampa-metra werde den Vertrieb ihrer Stanzteile auch in Tschechien vorantreiben; der Vertrieb der hochwertigen Blechgehäuse werde darüber hinaus auch in der Schweiz forciert: „Allein in der Schweiz hat man bisher mit den Blechgehäusen 30% des Firmenumsatzes getätigt. Diesen Anteil wollen wir nun vergrößern“, erläutert Haefeli.

Deutlich mehr Nähe zu Großkunden
Auch Daniel Brügger, etampa CEO, äußert sich erfreut und zufrieden über die Entwicklung: „Unser zusätzlicher Produktionsstandort in Tschechien ermöglicht uns eine größere Nähe zu einigen unserer Großkunden, die selbst in Tschechien und Umgebung fertigen und die diesen Schritt sehr positiv aufgenommen haben. So entfallen zum einen lange Transportwege, zum anderen kann der direkte Austausch deutlich intensiviert werden.“

Ausbildung von Fachpersonal in der Planung
Die Zusammenarbeit sehe vor, dass Teile der Produktion aus der Schweiz nach Tschechien verlagert werden. Um eine sorgfältige Ausbildung der Mitarbeiter zu gewährleisten, sei ein intensiver Austausch von Fachpersonal zwischen etampa und etampa-metra an beiden Standorten geplant, so Brügger.

 

Über etampa
Die etampa AG mit Hauptsitz in Grenchen im Kanton Solothurn wurde 1945 gegründet. Sie ist ein führendes, international agierendes Unternehmen in den Bereichen Stanzen und Feinschneiden; die Erfüllung höchster Ansprüche und eine hochpräzise Arbeitsweise sind dabei oberstes Gebot.

Auf 7.200 qm Werksfläche unterhält etampa ein effizientes Engineering, einen leistungsstarken Werkzeugbau und eine modernst ausgerüstete Produktion. Die Kunden kommen zu einem Großteil aus der Automotive-Industrie, aus der Elektronik/Elektrotechnik, der Bau-Industrie und der Sicherheits- und Medizinaltechnik. Das Unternehmen beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und betreibt eine Verkaufs-Niederlassung in Illinois/USA.

Über etampa-metra
Die etampa-metra a/s (eine AG) mit Standort in der Nähe von Brno (Brünn) in Tschechien wurde im Mai 2015 gegründet; sie ist ein Joint Venture zwischen der schweizerischen etampa AG, die eine Mehrheitsbeteiligung von 60% hält, und dem tschechischen Traditionsunternehmen Metra Blansko. Der ins Joint Venture eingebrachte Teil des Unternehmens ist genau wie etampa in der Blechbearbeitung aktiv, fertigt hochwertige Blechgehäuse und ist darüber hinaus auf die Weiterverarbeitung und Oberflächenbehandlung spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeiter.